Ameisen-Architektur

Die Natur bringt immer noch die schönsten Kunstwerker hervor, ich sag‘ es immer wieder.

Der Amerikanische Professor Walter Tschinkel hat einen weiteren eindrucksvollen Beweis geliefert. Er füllte flüssiges Aluminium in einen Ameisenbau. Nachdem es erkaltet und wieder erstarrt war, wurde das Kunstwerk sieben Stunden lang ausgegraben. Auch wenn es die Ameisen leider umbringt, das Ergebnis ist mehr als erstaunlich und zeigt, was für große und verzweigte Tunnelsysteme die kleinen Insekten im Boden bauen.

Vielen Dank an’s Kraftfuttermischwerk, wo ich den Link gefunden habe.