9. November 1989 und 9. November 2014

Jedes Jahr wieder lesenswert: Das Interview mit Günter Schabowski im Tagesspiegel.

Hut ab vor jemandem, der den Mut hat, sein Leben so kritisch zu betrachten.

Vorhin, auf dem Weg nach Hause vom „Aufsteigen“ der Lichtgrenze, sind wir an eben jenem Saal in der Mohrenstraße vorbei gekommen, in dem Schabowski die berühmten Sätze verkündete. Und jedes mal wieder, wenn ich dort stehe habe ich einen Kloss im Hals und Pipi in den Augen und dann weiss ich: es war ohne Einschränkung gut, was damals passierte.